Zeige deine Sterne­bewertung in der Google Suche an

Du möchtest deine Bewertungen in der natürlichen Suche bei Google anzeigen?
Kein Problem – wir zeigen dir Schritt für Schritt wie du unabhängig vom CMS die Bewertungen einbindest und auf deinen unterschiedlichen Seiten anzeigen lässt.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Bewertungen können bei Google grundsätzlich in zwei Varianten angezeigt werden.

1.Darstellung über Google AdWords
Wenn du deine Verkäuferbewertungen über AdWords anzeigen möchtest benötigst du einen Drittdienstleister, der von Google verifiziert ist. Welche Anbieter das sind findest du unter Google Developer Support

2.In der natürlichen Suche (SERP)
Das Anzeigen von Bewertungen in der natürlichen Suche ist auf lange Sicht nicht so kostenintensiv wie über AdWords und bringt vor allem den Vorteil, dass dein Suchergebnis sich von anderen deutlich abhebt.

Sternebewertung AdWords und SERP UnterschiedeSowohl in den SERPs als auch in der Anzeige über Google AdWords werden die Sterne unterhalb des Links dargestellt:

Wie sehen Bewertungen bei Google aus?

Über eine Skala von 1 bis 5 können Bewertungen an Hand von Sternen dargestellt werden, wobei 1 natürlich nicht sonderlich gut ist 😉

Google spielt zwischendurch immer wieder mit der Darstellung. So gab es neben den bekannten orangenen Sternen auch schon die Gestaltung in Grün.

★★★★★
★☆☆☆☆

Wie bindet man Bewertungen ein?

Häufig nutzen WordPress Seiten Plugins für die Erweiterung. Dazu zählen WP-Postrating, kk star rating und viele weitere. Die Installation ist häufig einfach, jedoch birgt dies einige Probleme.

Shortcode
Durch einen Shortcode muss das Plugin für einzelne Seiten freigegeben werden.

Negative Bewertungen
Jeder kann deinen Beitrag bewerten – natürlich auch Personen, die zu deiner direkten Konkurrenz zählen. Zwar müssen Bewertungen immer objektiv sein und dürfen keinesfalls gefakt werden, aber wenn ein Einstellungspunkt beim Plugin vergessen wird kann deine Konkurrenz munter so häufig auf eine 1-Sterne-Bewertung klicken, bis die Bewertung generell im Keller ist.

Performance
Die Darstellung wird häufig über das Bildformat PNG oder JPG gelöst was dazu führt, dass deine Seite an Performance einbüßt. Alternativ kann man die Bilddatei einfach verkleinern, was aber nicht updatesicher ist.

Schlechte Darstellung
In den meisten Fällen ist die Darstellung auf der Seite weder konform zu deinem Corporate Design noch sehen die Sterne sonderlich gut aus (speziell bei retinafähigen Geräten). Zwar könnte man die Sterne selbst erstellen und als .svg hochladen, doch dazu muss das Plugin angepasst werden.

Wenn man sich die oberen Negativpunkte schenken möchte ist die Einbindung über das JSON-Script definitiv der einfachere und bessere Weg.

Das JSON-Script (JavaScript Object Notation) ist ein Datenformat, welches den einfachen Austausch zwischen Anwendungen bezweckt. Google selbst liebt das Datenformat, denn es beansprucht kaum Performance, was in Zeiten von Google Page Speed ein enormer Rakingfaktor ist.

Wie binde ich das JSON-Script ein?

Das Script selbst kannst unabhängig davon welches Content-Management-System du nutzt einfach den Head-Bereich schieben. Bei uns sieht das Script wie folgt aus:

< script type="application/ld+json">
	{
  	"@context": "http://schema.org",
  	"@type": "Organization",
    "AggregateRating":
    {"@type":"AggregateRating","ratingValue":4.8,"bestRating":5,"worstRating":1,"reviewCount":11},  
  	"address": {
    "@type": "PostalAddress",
    "addressLocality": "Essen",
    "addressRegion": "NRW",
    "postalCode":"45127",
    "streetAddress": "Am Waldthausenpark 9",
    "addressCountry": "DE"
  	},
  	"description": "Werbeagentur für Kommunikation und Design ✓ Corporate Design ✓ Printdesign ✓ Webdesign ✓ Online Marketing ➤ Zielsetzung mit messbarem Erfolg!",
  	"name": "ESY Werbeagentur",
  	  "url" : "https://esy-agentur.de",
   	  "logo" : "http://esy-agentur.de/wp-content/uploads/esy-werbeagentur.jpg",
   	  "image" : "http://esy-agentur.de/wp-content/uploads/esy-menschen-marken-emotionen.jpg",
   	  "email":"mailto:hello@esy-agentur.de",
  	"telephone": "+49 201 6123 15 60", 			
  	"sameAs" : [ "https://www.facebook.com/ESY.Werbeagentur/",
    "https://plus.google.com/+EsyagenturDeutschland"]
	},
}
< /script>

Statt dem Context Organization kannst du auch, falls es sich um lokales Geschäft oder eine andere Form handelt den Typ anpassen. Weitere Information findest du bei Google Developer

Das Script lädt jetzt auf jeder Seite. Google zieht sich die Daten direkt aus deinem Header und kann die Bewertungen in den SERPs anzeigen.

Bitte beachte, dass du hier nicht einfach willkürlich 5 von 5 Sternen mit 10.000 Bewertungen einträgst, da dies schnell als Fake erkannt wird und deine Nutzer und Google dies nicht freut. Im Worst-Case kann dies zu einer Abmahnung führen.

Du könntest stattdessen einfach die Bewertungen von Google MyBusiness oder von anderen Portalen als Grundlage nutzen. Wenn du noch eine API-Schnittstelle verwendest passen sich die Daten automatisch an – dies würde aber den Rahmen unseres Beitrags sprengen 😉

Das Script validieren

Um sicherstellen zu können, dass Google deine Angaben auch lesen kann kannst du das Script vorher über Structured Data Test Tool validieren. Wenn keine Fehler gefunden wurden sollten deinen Angaben wie bei uns aussehen:

json script validieren

Als nächstes muss etwas Zeit ins Land ziehen, damit deine Daten verarbeitet werden können. Eine Garantie das deine Bewertungen angezeigt werden gibt es leider nicht, da Google dies entscheidet.

Wenn du Hilfe bei der Einrichtung benötigst kannst du uns gerne unter Kontakt schreiben. Bitte beachte, dass wir dafür natürlich einen Auftrag erstellen.