Suchmaschinen Schnell-Checkup

Das Thema Suchmaschinenoptimierung ist vielfältig gestrickt und gliedert sich in verschiedene Bereich – On- und Offpage, Content-Marketing und Technik. Da diese verschiedenen Parts auch noch unzählige Unterpartien liefern ist es schwierig den Überblick zu behalten. Zwar gibt es diverse Tools, die einem das Leben erleichtern, aber so vielfältig wie das Thema SEO ist, so unüberschaubar ist der Markt an SEO-Tools.

In unserem Beitrag zeigen wir, wie man mit Hilfe von kostenlosen Analyse-Tools den Überblick behält. Jedoch sei an dieser Stelle gesagt, dass kostenfreie Tools zwar das Leben erleichtern, aber die kostenpflichtigen Varianten der einzelnen Tools sind definitiv ihr Geld wert.

Der SEO-Schnell-Checkup

Um einen schnellen Überblick zu bekommen sollte an Hand von sieben Punkten die Suchmaschinenoptimierung überprüft werden. Dies eignet sich auch zum Vor-Ceckup!

  1. Domain Autorität
  2. PageSpeed
  3. Sitemap
  4. robots.txt
  5. Meta Daten
  6. H-Tags
  7. Onsite Content

Domain Autorität

Im ersten Step wird die Domain Autorität geprüft. Tippen Sie einfach auf OpenSiteExplorer Ihre URL ein und klicken Sie anschließend auf „Search“. Laut Quicksprout liegt folgender Score schätzungsweise vor:

  • 01-10 – Poor
  • 11-20 – Decent
  • 21-30 – Fair
  • 31-40 – Competitive
  • 41-50 – Good
  • 51-60 – Strong
  • 61-70 – Excellent
  • 71-80 – Outstanding
  • 81-90 – Very Outstanding
  • 91-100 – Rare

Bei neuen Webseiten, die weniger als 2 Jahr online sind wird die Domain Authority sehr niedrig sein, da das Domain-Alter eine wichtige Rolle spielt. Also an dieser Stelle nicht verzweifeln wenn man nur wenig Punkte abräumt. Vieles kommt mit der Zeit.

Page Speed

Im nächsten Schritt wird die Ladegeschwindigkeit der Webseite gemessen. Je geringer, desto besser! Denn auch der Page Speed spielt beim Ranking eine enorme Rolle. Im Prinzip gibt es zwei Tools, die aussagekräftige Informationen liefern und relevant sind. Dies ist zum einen PageSpeed Insights von google und YSlow von Yahoo. Auch wenn Yahoo im SEO-Bereich kaum noch eine Rolle spielt so ist das Tool doch wichtig. Um beide Varianten auf einmal testen zu können bedienen wir uns gerne GTmetrix.

 

Sitemap

Die Sitemap und deren Einreichung bei google Webmaster Tools helfen den einzelnen Bots und Crawlern die Seite schneller zu durchforsten und zu indexieren. Möglichkeiten wie eine Sitemap aufgebaut gibt es viele. Wir bevorzugen die einfach Variante ohne Untergliederungen für Bilder und Posts. Für die Erstellung gibt es viele unterschiedliche Tools. Die meisten für WordPress. Wir empfehlen dieses Tool hier google Sitemap Generator.

Robots

Genauso wie eine Sitemap sollte die Webseite auch eine Robots.txt enthalten. Diese regelt welche Seiten z.B. für google blockiert werden sollen und welche Crawler Zugriff haben dürfen (Robots ESY design.marketing)

Meta Daten

Die Meta Daten umfassen eine ganze Reihe Befehlen. Wichtig sind zum Beispiel die Meta Description, Meta Title und Rich Snippets. Hier sollte geprüft werden, ob alle Seiten einen passenden und stimmigen Titel, sowie Beschreibungen liefern, denn nur so wird die Seite für den Suchenden interessant. Über die Rich Snippets kann man sein Suchergebnis noch etwas aufwerten. Beispielsweise durch das Hinzufügen des g+ Profilbildes oder einer Sternebewertung. Testen lässt sich das Ganze bequem im Test Tool von google

H Tags

Beiträge und Seiten wie diese hier sind und sollten in der Regel gegliedert werden. So ist der Gebrauch von H Tags (H1 – H6) äußerst wichtig. Überschriften am Seitenanfang sollten mit H1 (Prio 1) und Unterüberschriften mit H2 – H4 ausgewiesen werden. Dies macht das Lesen für den Besucher nicht nur leichter, sondern hilft auch google die Seite strukturiert zu erkennen.

Content is King

Diese Aussage hört man in SEO-Kreisen häufiger doch was heißt das genau? Eigentlich nichts anderes, als das man seine Seite stetig mit neuem und frischen Content (Inhalten) versorgen sollte. Passend dazu bietet sich ein Blog an bzw. ein Newssystem. Gibt es Pressemitteilungen oder interessante Berichte, die das Thema Ihrer Webseite aufgreifen bzw. erweitern?

Rundumschlag

Wer all diese Schritte gerne kostenlos checken möchte kann sich dem Sitecheckup-Tool von Woorank bedienen. Zwar bleiben einige Inhalte und Hinweise auf Grund der kostenfreien Version verborgen, aber für einen Vorabcheck eignet sich das Tool sehr gut.